HERE GOES INVISIBLE HEADER

Digitalwerkstatt Karlsruhe

Digitalwerkstatt in Karlsruhe

Karlsruher Digitalwerkstatt lässt Bastlerherzen höherschlagen

Beim Kreativ-Wettbewerb idee-BW der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg wird auf vier Gewinner eine Fördersumme von insgesamt 60.000 Euro aufgeteilt. Die Digitalwerkstatt aus Karlsruhe ist einer der Gewinner und macht ihrem Namen alle Ehre: digitale Technik wird in ihre Einzelteile zerlegt.

Alte Handys, Playstations oder Kassettenrekorder aufschrauben, schauen was drin ist und ob man das noch brauchen kann: in der Karlsruher Digitalwerkstatt wird Medienerziehung unter dem Recycling-Aspekt vermittelt. Die Kindermedienland-Jury überzeugte der pädagogische Ansatz für die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern.

„Bestenfalls lernen die Kinder hier sich zu überlegen, ob man ältere Smartphones immer gleich wegschmeißen muss“ beschreibt Projektleiter Thorsten Belzer das Anliegen der Digitalwerkstatt. Wegschmeißen ist keine Option für die jungen Bastler und Bastlerinnen. Altes wird sortiert und mit Lötkolben und Heißkleber-Pistole zu neuem Leben erweckt. Aus Einzelteilen entstehen kleine Insekten-Roboter oder verdrahtete Vogeltränken.

So entdecken die Schülerinnen und Schüler im Elektroschrott neue Werte. „Hier kann man Sachen auseinander bauen, die vielleicht im Müll gelandet wären“ erklärt einer der Teilnehmer das Konzept. Mit ein wenig Fantasie entstehen aus alten DVDs Spielzeugkreisel oder aus Platinen und Kabeln eine Eletrokschnecke.

Über die „Digitalwerkstatt“

In der „Digitalwerkstatt“ des Vereins Künstler ohne Grenzen in Karlsruhe forschen junge Menschen an innovativ zusammengestellten Arbeitsstationen zu den Themen Produktionsprozesse, Nutzungsmöglichkeit und Recycling elektronischer Geräte. Die Teilnehmenden werden dabei für eine bewusste und nachhaltige Gerätenutzung sensibilisiert und lernen auch sich selbst zu helfen, wenn die Technik repariert werden muss.

Digitalwerkstatt im Internet

Das Nachhaltigkeits-Projekt gewann im Februar 2018 beim Förderprogramm der Initiative „Kindermedienland Baden-Württemberg“ einen Betrag von 18.590 Euro. Mit dem Förderprogramm „idee-bw“ unterstützt das „Kindermedienland“ ausgewählte Leuchtturm-Projekte, um die Medienbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land nachhaltig zu stärken.

Kontakt

Geschäftsstelle der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart

 

Ulrike Karg
0711 / 90715 - 311
karg@mfg.de

 

Clara Baker
0711 / 90715 - 348
baker@mfg.de